Archlinux/Raspberry Pi - Der erste User

Arch Linux auf dem Raspberry Pi installieren

Benötigt:

  • Raspberry Pi
  • Eine SD-Card passend zum Raspberry Pi Modell

Durch die ersten Schritte hilft uns Jan Karres (Seinen Blog kann ich nur empfehlen, zum Thema Raspberry Pi findet man unglaublich viele tolle Anleitungen)

Installation Archlinux

(Schritte 1-8; Schritte 9-11 optional)

Weitere Quellen

Neuen User anlegen

Um nicht immer mit dem root User arbeiten zu müssen, sollte ein neuer User angelegt werden.

User hinzufügen
useradd -m -g group -s /bin/bash username

# -m erstellt ein Home Verzeichnis /home/username
# -g legt die initiale Gruppe des Users fest
#    (gute default Gruppe: users)
# -s legt die beim Login auszuführende Shell fest
Password setzen
passwd username

Quelle ArchWiki - User & Groups

Rootrechte/ Sudoers für neuen User

Da wir in Zukunft den angelegten User auch mit root Rechten verwenden wollen, müssen wir ihm ermöglichen den Befehl sudo auszuführen. Hierzu muss die Datei /etc/sudoers angepasst werden. Zur Sicherheit wird dies über ein Programm gemacht, welches nach dem Editieren die Syntax prüft. Aber zunächst muss sudo noch installiert werden….

Installation sudo
pacman -Syu sudo

Nun geht es weiter: Bearbeitung /etc/sudoers

EDITOR=nano visudo

Setzen des Editors ist optional, wenn man mit vi klar kommt

Um einem User nun in dieser Datei die Rechte einzuräumen, braucht man nur folgendes hinzufügen:

USER_NAME ALL=(ALL) ALL
Siehe auch Archlinux Wiki Sudo